DORF UND DU: Wählen Sie Ihr liebstes Dorfprojekt!

Welche „liebste Aktion“ oder welcher „liebste Ort“ ist Ihr Favorit? Knapp zwei Monate lang wurden im Rahmen des Projektes DORF UND DU liebste Orte und Aktionen aus der LEADER-Region Wetterau/ Oberhessen gesucht

 

Bis zum 20. September 2017 haben sich knapp 200 Bürgerinnen und Bürger der Region beteiligt und 15 vielfältige und gelungene Beiträge zur Innenentwicklung eingereicht. Die besten gilt es nun zu küren.

Im Rahmen des Vorhabens DORF UND DU, das sich mit der Stärkung der Innenentwicklung und der attraktiveren Gestaltung der Orte in der Region Wetterau /Oberhessen befasst, lief knapp zwei Monate lang der Wettbewerb von liebsten Orten und Aktionen. Mit dem Wettbewerb wurden gute Beispiele gesucht, die Mut machen, zum Nachmachen anregen und zeigen, wie Innenentwicklung in der Region funktioniert.

Insgesamt wurden von knapp 200 Bürgerinnen und Bürgern 15 liebste Aktionen und Orte eingereicht. „Die thematische Bandbreite ist vielfältig. Sie reicht von klassischen Innenentwicklungsprojekten bis zu Bürgerinitiativen sowie Vereinen, die neue Begegnungsstätten für ihre Orte schaffen“, erläutert Hans-Peter-Seum, Bürgermeister aus Nidda.

Die eingereichten Beiträge sind ebenso vielfältig wie Ortsinnenentwicklung: Eine Haussanierung in Echzell, der Umbau der GenussScheune in Reichelsheim, die Umwandlung des alten Postamts zu einem Wohnhaus in Echzell, der Umbau einer Lagerhalle zu einem neuen Gemeindehaus in Nidda Ulfa oder der Umbau des Glauberger Trödelhauses. Einige Projekte befassen sich auch mit der Neugestaltung bzw. Instandsetzung mit (neuen) Nutzungen von den in der Region typischen Backhäusern: das Backhaus in Limeshain-Hainchen bietet nun eine Straußenwirtschaft, im Backhaus in Ortenberg Gelnhaar wird wieder Brot gebacken und auch das Backhaus in Nidda Stornfels ist nun ein neuer Treffpunkt im Ort.

Auch um neue Kommunikations- und Begegnungsorte geht es hier: die Grillhütte Rentners Ruh in Echzell, der Aussichtspunkt in Nidda Stornfels, das Gipfelkreuz in Ortenberg Usenborn oder die TKI Bücherei in Ortenberg Bleichenbach. Natürlich gibt es auch die Aktionen, die die Orte in der Region liebenswert und attraktiv machen: die Aktion „Lesen an ungewöhnlichen Orten“ in Echzell oder der Obstbaumlehrpfad in Nidda Ulfa. Schließlich gibt es auch kommunale Beiträge zur Innenentwicklung, für die die Schlosssanierung in Gedern stellvertretend steht. Ein weiterer Beitrag, der für viele andere steht, ist der eigene Garten als Teil der Lebensqualität im attraktiven Wohnumfeld.


Zusammenarbeit, die Spaß macht: Kommunen, Bürger, Hochschule der Region Wetterau/ Oberhessen (Bürgermeister Merle, Bürgermeister Seum, Bürgermeisterin Pfeiffer-Pantring, Frau Geier und studentische Hilfskräfte (JLU Gießen) sowie Bürger der Region vor dem Dreigiebelhaus in Nidda) Quelle: Gerti Kuhl, Büdingen.

„Beeindruckend sind dabei die Eigeninitiative und das Engagement, das die rund 200 Bürgerinnen, Bürger und Helfer der Region an den Tag legen, um ihren Ort zu stärken, attraktiv zu halten und so Innenentwicklung zu betreiben“, ergänzt Michael Merle, Bürgermeister aus Butzbach. Hinter jedem Beitrag stehen Helfer, Ehrenamtlichen, regionale Firmen, Vereine und viel Eigenleistung mit der Mission, den eigenen Ort zukunftsfähig und lebenswerter zu machen.

„Diese Beiträge zeigen nicht nur, dass Innenentwicklung auf verschiedene Art möglich ist und bereits jetzt schon praktiziert wird, vielmehr machen die Beiträge auch Mut, Projekte für den eigenen Ort anzustoßen“, so Ulrike Pfeiffer-Pantring, Bürgermeisterin aus Ortenberg.

„Wir bedanken uns herzlich für die vielen Projekte. Die Beiträge sind sehr gelungen, daher wird die Prämierung eines Favoriten sicherlich nicht einfach. Stimmen Sie ab und zeigen Sie uns, welcher Ort oder welche Aktion Ihr Favorit ist“, so Otfried Herling, Projektleiter. Die Auswahl der Favoriten erfolgt durch die Bürgerinnen und Bürger der Region. Auf der Webseite des Projektes, auf der bereits jetzt alle Beiträge angesehen werden können, darf ab Samstag 30. September 2017 ein Favorit ausgewählt werden.

 Die drei Beiträge mit den meisten Stimmen gewinnen. Es winken attraktive Preise mit Übernachtungen und besonderen Erlebnissen in den drei Modellkommunen Butzbach, Nidda und Ortenberg. Die Gewinner werden am 2. November 2017 auf der DORF UND DU Veranstaltung von den drei Bürgermeistern der Modellkommunen in Nidda ausgezeichnet.

Weitere Informationen rund um das Vorhaben und den Wettbewerb finden Sie auf der Website: www.dorfunddu.de, www.facebook.com/dorfunddu und bei Otfried Herling, Stadt Butzbach (Tel.: 06033-995124) oder Kerstin Quaiser, Stadt Butzbach (Tel.:06033-995121) und info@dorfunddu.de

>> Flyer Dorf und Du


 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste