Europaministerin Lucia Puttrich übergibt Förderbescheid an die Stadt Nidda

„Hessen packt’s an: Die Stadt Nidda investiert mit Hilfe des Landes knapp 100.000 Euro in die kommunale Infrastruktur“

 

Hessen packt’s an: Mit Hilfe des Landes kann die Stadt Nidda (Wetterau­kreis) ihre Infrastruktur modernisieren. Das gab Lucia Puttrich, Hessens Ministerin für Bundes- und Euro­paangelegenheiten und Bevollmächtigte des Landes beim Bund, heute in Nidda bekannt. Sie übergab eine Förderzusage aus dem Kommunalinvestitionsprogramm an Bürgermeister Hans-Peter Seum. Das Kommunale Investitionsprogramm – kurz KIP –  ver­eint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen Anteil der Kommunen. 

„Nidda ist ein gutes Beispiel dafür, was das Kommunalinvestitionsprogramm leisten kann und soll“, sagte Puttrich. „Neben Fördergeldern für größere Einzelprojekte stehen auch Pauschal­mittel zur Verfügung, die die Kommunen nutzen können. Das tut Nidda, um verschiedene klei­nere Arbeiten zu finanzieren, die wichtig sind, um die städtische Infrastruktur zu erhalten oder zu verbessern.“ Puttrich dankte Bürgermeister Hans-Peter Seum für die schnelle Anmeldung der Fördermaßnahme. 

Nidda erhält 98.823,40 Euro Pauschalmittel, die für die Instandhaltung von Straßen, Wegen und Plätzen, den Anstrich oder Austausch von Fenstern und Türen sowie kleinere Instandhal­tungsarbeiten an städtischen Einrichtungen und die Anschaffung von EDV-Technik für die Stadtverwaltung verwendet. Aus dem Landesteil des Kommunalen Investitionsprogramms kön­nen bis zu 20 Prozent des Investitionsvolumens für kleinere Instandhaltungsmaßahmen und Anschaffungen abgerufen werden. 

Das Kommunalinvestitionsprogramm vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen eigenen Anteil der Kommunen. Diese können entscheiden, was sie benötigen und durch das Programm finanzieren wollen. Möglich etwa sind Investitionen in den Bau bezahlbarer Woh­nungen, beispielsweise für Studenten, kinderreiche Familien und Flüchtlinge. Unterstützt wer­den auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen, die weitere Modernisierung von Krankenhäusern und Bürgerhäusern, die Sanierung von Straßen- und Gehwegen und der Bau von Radwegen, Investitionen in schnelleres Internet oder die Elektromobilität. Das Hessische Kommunalinvestitionsprogramm ermöglicht den Kommunen Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro.  

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: http://www.partnerderkommunen.de/ 

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste