Ist schwarz-weiß die schönere Farbe? - Fotoausstellung im Rathaus

Von April bis Ende Juni 2017 können Sie dieser Frage nachgehen. Die Fotografie-Ausstellung von Adalbert Fleck im Rathaus Nidda zeigt Aufnahmen, die dem Betrachter ihre Wirkung spürbar machen

 



Das sagt der Fotograf über sich selbst:

Ich lebe seit zehn Jahren in Nidda und bevor ich, der Liebe wegen nach Nidda kam, habe ich jahrzehntelang in einer Großbank, in den unterschiedlichsten Positionen und Orten in Deutschland gearbeitet.

Mein Hobby, das Fotografieren betreibe ich, intensiver, seit ca. 2003. Viele Bilder entstehen in der Natur und vor allem auch auf Reisen. Hier sind es das Land und die Menschen, die ich auf meinen Bildern einfangen möchte.

Seit drei Jahren bin ich Mitglied im Fotoclub Büdingen. Dort wird hin und wieder darüber diskutiert ob schwarz-weiß oder Farbe das "Foto" ist, ob analog oder digital das Bild ausmacht.


Mit meiner Ausstellung schwarz-weiß und Farbe möchte ich zeigen, dass es in vielen Fällen kein entweder oder gibt, sondern beides seine Aussage hat, die durchaus auch unterschiedlich sein kann.

Manchmal wirken für den Einzelnen farbige Aufnahmen eher etwas farblos und schwarzweiß wirkt dazu im Gegensatz bunt. Woran liegt dies?

Jeder Mensch sieht anders. Die Netzhaut ist bei den Menschen unterschiedlich aufgebaut. Wir haben die farbempfindlichen Rezeptoren, die Zapfen und je nach Aufbau und Anzahl sehen wir die Farben unterschiedlich. Für das Nacht und Dämmerungssehen heißen unsere Rezeptoren dann Stäbchen und die sehen nicht bunt. Deswegen sind nachts alle Katzen grau.

Was ist nun das Schönere? Das entscheidet das Auge des Betrachters, also Sie und die Frage Haben sie mehr Zäpfchen oder Stäbchen.

Es gibt sicherlich Themen, die sich für das eine oder andere, vielleicht, besser eignen. Portraits haben in schwarz-weiß oft das interessantere Flair, bei Naturaufnahmen, die Natur ist bunt, wirkt oft die farbige Aufnahme ansprechender.

Oft löst aber das gleiche Motiv, Farbe oder schwarzweiß, vollkommen unterschiedliche Empfindungen aus.

Ich möchte mit meinen Bildern zeigen, dass beides seinen Reiz hat und dass die individuelle Betrachtungsweise und Sehweise des Betrachters, seine Zapfen und Stäbchen, die Entscheidung für den Einzelnen gibt. Ich habe auch Aufnahmen ausgewählt wo die Unterscheidung sogar schwerfallen kann, weil sich die Bilder in farbig und schwarzweiß sehr ähnlich sind und andere wo es sicher Favoriten für schwarzweiß oder Farbe gibt.

Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte. Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge. -Mario Cohen

Meine Damen und Herren, ich wünsche ihnen beim Betrachten der Bilder die richtige Seele, egal ob schwarzweiß oder in Farbe.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Ausstellung erfolgt im 2.Quartal 2017 im Rathaus der Stadt Nidda zu den Öffnungszeiten des Rathauses.

Die Vernissage war am 7. April 2017.

Bei Interesse oder Fragen können sie sich gerne bei mir melden:

mail(at)Adalbert-Fleck.de oder mobil: 01 72/ 68 15 957

 


 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste