Lebendige Zentren - ISEK - Schillerstraße

Lebendige Zentren Schillerstrasse

Lebendige Zentren - ISEK - Schillerstraße

Fördergebiet Schillerstraße  

Die Stadt Nidda wurde mit ihrem Fördergebiet „Schillerstraße“ im Jahr 2018 in das Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren in Hessen“ aufgenommen.

Das Programm Lebendige Zentren fördert insbesondere bauliche Maßnahmen, die den innerstädtischen Strukturwandel begleiten. Es geht darum, die Versorgungsangebote zu sichern und weiterzuentwickeln, bestehenden Wohnraum zu qualifizieren und das baukulturelle Erbe zu erhalten. Auch Energieeffizienz und Klimaschutz spielen dabei eine wichtige Rolle, denn ein gesundes Stadtklima,  kurze Wege und einladende Stadträume mit Funktions- und Angebotsvielfalt sind Standortfaktoren. Das Programm wird auf kommunaler Ebene gemeinsam mit lokalen Akteuren, den Lokalen Partnern umgesetzt. Diese verstehen sich als Multiplikatoren, aber auch als Träger eigener Initiativen.

Plan Fördergebiet

Mit dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepte (ISEK), welches im Jahr 2019 fertig gestellt und vom Land Hessen anerkannt wurde, ist die Grundlage für die Umsetzung von Maßnahmen in den nächsten Jahre geschaffen, den Kernbereich der Stadt Nidda für die Zukunft zu stärken und zu vitalisieren.

Nutzen auch Sie die Möglichkeit, sich aktiv an der Entwicklung in Nidda zu beteiligen. Private Maßnahmen und Investitionen, die zur Aufwertung der Innenstadt und zur Reduzierung der Problemstellungen beitragen können ab sofort gefördert werden.

Bei Fragen, Anregungen und Projektideen setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung! Ihre Ansprechpartner:innen finden Sie im unteren Menue unter “Kontakt”.