Foto Rathaus Eingang

Förderverein der Stadtbibliothek unterstützt Senioren der Großgemeinde Nidda

Die insgesamt 50 Koffer sind ausgestattet mit verschiedenen Unterhaltungsmöglichkeiten wie Spielen, Bücher (auch in Großformatschrift), Seniorenzeitschriften, Hörbüchern und historischen Postkarten. Sie stehen den in der Großgemeinde Nidda lebenden Seniorinnen und Senioren zur Unterhaltung zur Verfügung.

Die Koffer werden unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften direkt zu den interessierten Nutzerinnen und Nutzern nach Hause gebracht. Wann eine Abholung oder ein Austausch der Koffer erfolgen soll, können die Empfänger eigenständig entscheiden.

Ausdrücklich bedankt sich Bürgermeister Seum bei dem Vorsitzenden des Fördervereins der Stadtbibliothek, Lothar Schelenz, für die erfolgreiche Zusammenarbeit nicht nur in diesem Projekt.

Ein weiteres Dankeschön geht an Tanja Seipp vom Schuhhaus Laufgut Müller, für die großzügige Spende zur Unterstützung des Projektes.

Bei Interesse kann einer der Koffer kostenlos über die Gemeindeschwester Sandra Frank unter der Rufnummer 06043/400619 angefordert werden.

Das Projekt wurde gefördert von „Nidda lebt Demokratie“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums sowie durch das Landesprogramm „Hessen aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“.