Änderung des Anspruchs auf Kita-Notbetreuung

22.03.2020 - 23:30 Uhr

 

Nach der Änderung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 16.03.2020 wurden weitere systemrelevante Berufsgruppen in der Verordnung aufgenommen.

Zu den Schlüsselberufen gehören:

- Angehörige des Polizeivollzugsdienst

- Beschäftigte des Landes bei Polizeipräsidien und mit Vollzugsaufgaben

- Angehörige von Feuerwehren (Haupt- und Ehrenamtliche)

- Mitarbeiterrinnen/Mitarbeiter der Behörden des öffentlichen Gesundheitsdienstes

- Richterinnen/Richter sowie Staatsanwälte/Staatsanwältinnen und Amtsanwältinnen/Amtsanwälte der Justiz

- Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges

- Bedienstete von Rettungsdiensten

- Helferinnen/Helfer des Technischen Hilfswerkes

- Helferinnen/Helfer des Katastrophenschutzes

- Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen: Kliniken, Krankenhäuser und Altenpflege-einrichtungen und in ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten

- Beschäftigte, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insb.Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer

- Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten

- Ärztinnen/Ärzte

- Apothekerinnen/Apotheker

- Desinfektorinnen/Desinfektoren

- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger

- Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pfleger

- Hebammen

- Krankenpflegehelferinnen/ Krankenpflegehelfer

- Medizinische Fachangestellte

- Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und - assistenten

- Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und -assistenten

- Medizinisch-technische Assistentinnen/Assistenten für Funktionsdiagnostik

- Notfallsanitäterinnen/Notfallsanitäter

- Operationstechnische Assistentinnen/Assistenten

- Pflegefachfrauen/Pflegefachmänner

- Pharmazeutisch-technische Assistentinnen/Assistenten

- Rettungsassistentinnen/Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes

- Zahnärztinnen und Zahnärzte

- Zahnmedizinische Fachangestellte

- Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder gemäß § 25 HKJGB

- Personen, die unmittelbar mit der Auszahlung von Geldleistungen befasst sind

- Beschäftigte in Bereichen der Sektoren nach der VO zur Bestimmung Kritischer
Infrastrukturen (vgl. https://www.gesetze-im-internet.de/bsi-kritisv/BJNR095800016.html und Erläuterungen zu Nr. 13 in der Anlage)

- Beschäftigte, die in der Abfallbewirtschaftung tätig sind

Zusätzlich gilt nach der letzten Änderung der Zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 20.03.2020 ab sofort, dass es ausreichend ist wenn nur ein Elternteil in den vorgenannten Schlüsselberufen arbeitet.

Eltern, die aufgrund der Änderungen einen Anspruch auf Notbetreuung für ihr Kind/ihre Kinder haben, bitten wir sich im Rathaus unter der Tel.: 06043/8006-166 oder per E-Mail unter g.adjinschi@nidda.de zu melden.

Das nachfolgende Formular muss mit einer Bestätigung des Arbeitsgebers an g.adjinschi@nidda.de gesandt werden.

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/muster_notfallbetreuung_fuer_schluesselberufe_20032020_0.pdf





 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite

ok