Informationen zur Kinderbetreuung im eingeschränkten Regelbetrieb ab 2. Juni 2020

29.05.2020

 

Die Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus in der Fassung vom 25. Mai 2020 ist am 26. Mai 2020 veröffentlicht worden. Sie tritt am 02. Juni 2020 in Kraft. Dies ist der frühestmögliche Termin, an dem die Kitas zu einem eingeschränkten Regelbetrieb übergehen können. Das bedeutet, dass dann auch wieder Kinder betreut werden dürfen, die bisher nicht die „Notbetreuung“ nutzen konnten.

    Das Betretungsverbot für alle Kinder bleibt weiterhin bestehen. Allerdings wurden die Ausnahmeregelungen erheblich erweitert. Die bisherigen Ausnahmeregelungen bleiben, teilweise leicht verändert, bestehen. Die Regelungen gelten weiterhin für folgende Kinder:

    • Kinder von Eltern, die zu den systemrelevanten Personengruppen gehören. Allerdings müssen in Zukunft beide Eltern berufstätig sein. Dies ist durch Bescheinigung nachzuweisen.

      Informationen zu den systemrelevanten Berufsgruppen finden Sie hier.

    • Kinder einer Schülerin, eines Schülers oder einer oder eines Studierenden, die oder der unterrichtet wird (Liste der Schulen usw. in Verordnung geregelt).

    • Kinder einer oder eines berufstätigen oder studierenden Alleinerziehenden im Sinne des § 21 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch.

    • Kinder für die die Betreuung in einer Kindertageseinrichtung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist.

    • Kinder für die eine Integrationsmaßnahme genehmigt ist.

    • Kinder für die durch das Betretungsverbot im Einzelfall für Eltern und Kinder eine vom zuständigen Jugendamt bescheinigte besondere Härte entsteht, die sich durch außergewöhnliche und schwerwiegende Umstände von den durch den Wegfall der regelhaften Betreuung allgemein entstehenden Härten abhebt.

    Die herausragende Änderung ist jedoch, dass jetzt auch Kinder, die der Träger im Rahmen der Betreuungskapazitäten der Kindertageseinrichtung zusätzlich aufnehmen kann, betreut werden dürfen. Diese Vorgabe erlaubt es, für alle Kinder die Betreuung, wenn auch teilweise in stark verminderter Form, wieder aufnehmen zu können. Der eingeschränkte Regelbetrieb wird aber nicht mit dem „Normalbetrieb“ vor der Corona-Pandemie gleichzusetzen sein. Wir sind zur Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen verpflichtet und haben eine Obergrenze für die Gruppengrößen, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Das schränkt die Gesamtkapazitäten der Kindertageseinrichtungen stark ein.

    Wie wird der „eingeschränkte Regelbetrieb“ in den Kindertagesstätten der Stadt Nidda ab 02. Juni 2020 aussehen?

    Es wurde ein Rahmenplan entwickelt, an dem sich alle Kindergärten orientieren sollen. Dieser gilt zunächst nur bis zu den Sommerferien. Er soll sicherstellen, dass die umfangreichste mögliche Betreuung unter den vorgegebenen Bedingungen für alle Kinder umgesetzt wird. Es ist ein Rahmenplan, weil die einzelnen Kitas je nach den dort vorhandenen Gegebenheiten (Räume, Personal, Anzahl „Notbetreuungskinder“) von diesem Plan abweichen können oder sogar müssen. Natürlich kann es in den nächsten Wochen zu Anpassungen der Planungen kommen, wenn sich wichtige Parameter, wie z.B. die Anzahl der „Notbetreuungskinder“ ändern.

    Wir fühlen uns verpflichtet, die bisherigen Gruppengrößen angemessen zu reduzieren, um den hygienischen und sonstigen Anforderungen gerecht zu werden. Diese Reduzierung ist mit anderen Kommunen des Kreises abgestimmt. Die angestrebte Gruppengröße für die Ü3-Gruppen beträgt deshalb max. 15 Kinder statt 25 Kinder. Reine U3-Gruppen sollen weiterhin maximal 10-12 Kinder. Dies führt zu einer Kapazität von ca. 310 Plätzen. Normalerweise stehen über 500 Betreuungsplätze zur Verfügung. Hier ist leicht erkennbar, dass die Kapazitäten nicht ausreichen alle Kinder täglich im gewohnten Umfang zu betreuen. Da keine Durchmischung der Kindergruppen stattfinden soll (da sonst bei einem Infektionsfall die ganze Kita schließen müsste, wenn keine Übersicht mehr besteht, mit wem das Kind Kontakt hatte), werden die Möglichkeiten der Verteilung weiter stark begrenzt.

    Die Einschränkungen in der Kita-Betreuung sind weiter immens. Aber wir haben versucht, die beste Lösung für die nächsten Wochen zu finden und werden weiter an einer Optimierung arbeiten. Trotzdem werden einige Eltern unzufrieden sein und das Betreuungsangebot in Ihrer persönlichen Situation als unzureichend betrachten. Das können wir verstehen. Aber bei so vielen Vorgaben, Problemstellungen und stark eingeschränkten Kapazitäten ist die Rücksichtnahme auf individuelle Bedürfnisse einzelner Eltern und Kinder nur noch schwer möglich. Auch unseren Erziehern und Erzieherinnen wird in dieser Situation viel abverlangt. Wir bitten Sie dies bei Ihrer persönlichen Einschätzung dieser Planung zu berücksichtigen, die ein wichtiger Schritt zur Rückkehr in den normalen Regelbetrieb ist.

    Über die Ausgestaltung des eingeschränkten Regelbetriebs werden Sie die Leiterinnen der Kindertagesstätten noch vor dem 02.06.2020 informieren.

    Wichtig: Bitte bringen Sie Ihr Kind/Ihre Kinder in der kommenden Woche nur dann in Ihre Kita, wenn Sie von der Leiterin hierzu aufgefordert wurden.

    Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen die für Sie so wichtigen Informationen derart kurzfristig zukommen lassen. Leider lag uns die entscheidende Verordnung vom Land erst am frühen Nachmittag des 26.02.2020 vor. Nichtsdestotrotz wollten wir keine weitere Woche mit den Planungen der Umsetzung verstreichen lassen und haben uns zum Ziel gesetzt, zum frühestmöglichen Zeitpunkt weitere Kinder in den Kitas aufzunehmen.

    ------------

    >> Antragsformular auf Notfallbetreuung

    >> Aufzählung der Antragsberechtigten

    >> Nachweis von Berufstätigkeit des 2. Elternteils (005)

    >> Nachweis der Arbeitszeiten der Antragstellerin/des Antragstellers (003)

    ------------
    bitte senden Sie die Formulare an die E-Mail-Adresse: g.adjinschi@nidda.de





     
     
    Adresse Rathaus

    Stadtverwaltung Nidda
    Wilhelm-Eckhardt-Platz
    63667 Nidda
    Tel.: 0 60 43/80 06-0
    E-Mail: info(at)nidda.de
    Kontaktformular
    Impressum
    Datenschutz

    Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite