Das ist los beim Kulturfest 2019

Am Samstag, 10. August, eröffnet um 14.30 Uhr auf dem Marktplatz Bürgermeister Hans-Peter Seum das dritte „Fest der Kulturen“. Wieder werden Niddaer Bürger und Bürgerinnen, die aus insgesamt 92 Nationen stammen und als Nachbarn in der Großgemeinde zusammenleben, ein sommerliche Event feiern und freuen sich über Gäste aus ganz Mittelhessen

 

Zum drittenmal werden Stadt und Gewerbeverein ein solches Fest organisieren und hoffen auf eine ebenso gute Resonanz wie bei den Vorgängerterminen 2015 und 2017. 40 Stände am Marktplatz, der Mühlstraße, der Schlossstraße laden zum Kennenlernen, Probieren, Kaufen ein. Auch diesmal ergänzt das Late Night-Shopping des Einzelhandels von 17 bis 23 Uhr die Angebote auf dem Marktplatz, in Mühlstraße, Schlossgasse und hinter dem Ärztehaus.

Gestaltet wird das vielseitige Programm von Vereinen, Gastronomen und einigen Firmen, aber auch von engagierten Einzelpersonen. An diesem Tag findet auch der traditionelle Stadtlauf des Turnvereins Nidda statt. Start und Ziel ist vor dem Haupteingang der Stadtverwaltung. Besondere Anziehungspunkte werden diesmal die Workshops sein, die insbesondere der Niddaer Tanzsportclub Schwarz-Gelb e.V. anbietet. Vor der offiziellen Eröffnung bieten die Aktiven des Vereins um 14 Uhr bereits eine Schnupper-Dreiviertelstunde Orientalischen Tanz für Frauen und Mädchen (Ort wird noch bekannt gegeben).

Um 15.30 Uhr gibt es Tango Argentino mit Grischa Wiesner und Daniela Christ auf der Marktplatz-Bühne zu sehen. Ab 16 Uhr gibt es mit beiden Trainern weitere 45 Schnupperminuten Tango Argentino unter dem Motto „Kommen und Mittanzen“ und zwischen 17 und 18 Uhr werden auf der Marktplatzbühne mehrfach HipHop-Blocks mit Ayrick Amiri sowie ein Showtanz der Lollipops aus dem Tanzkreis Gedern im TSC gezeigt.

Der Marktplatz ist der Mittelpunkt des Festes und es lohnt, dort immer wieder vorbeizuschauen und das vielseitige Programm aus Tanz, Instrumentalmusik verschiedener Länder und Chorgesang genießen. Nicht alle der 28 Darbietungen können hier erwähnt werden. Sportliche Vorführungen sind dabei – so kommt vom Turnverein Nidda die Jugendtanzgruppe „Impuls“, auch dessen Judoka zeigen ihre Kunst der Selbstverteidigung. Später bringt der „King of Drums“ aus dem Senegal mit Trommeln aller Art und großer Besetzung den Marktplatz zum Vibrieren.

Alle, die Lust haben, können dabei mitmachen. Ein Chor von Menschen mit und ohne Handicaps sind die „Friedberger Nachtigallen“, die aus der Behindertenhilfe Wetterau kommen und singen werden. Der Shanty Chor Oberhessen weiß von Seefahrern und Stürmen zu singen. Der Verschwisterungsverein Nidda erwartet eine große Anzahl Gäste aus den Partnerstädten.  Sie trugen auch zu den vergangenen „Festen der Kulturen“ kreativbei und auch jetzt kann man auf ihre Überraschungen gespannt sein, zum Beispiel auf heimische Spezialitäten. Das Jüdische, das Feuerwehr- und das Heimatmuseum Nidda sind geöffnet, in letzterem ist die Sonderausstellung „Macht der Gefühle, Deutschland 1919“ zu sehen.


Auch die Kinder sind nicht vergessen. Die Schülerhilfe lädt zum Schminkstand, die TSC-Lollipops bieten Glitzertatoos. Auf dem Platz hinter dem Ärztehaus ist die Jugendpflege Nidda mit Hüpfburg und Spielmobil vertreten. Inner Wheel lädt Kinder zum Luftballonstand. Schlag-, Mahl,- Sägemühlen und mehr hat das Ehepaar Egloff aus Ober-Mockstadt als Modell nachgebaut, „Mahlen von Hand“ kann ausprobiert werden.

Bewirtung mit Rezepten vieler Länder ist ein Teil des Festes. Einzelne Bürger, Gruppen und die Profi-Gastronomen, bereiten Spezialitäten vor. Syrische und türkische Speisen werden angeboten, vernaschte Marktbesucher sind bei arabischen Süßigkeiten und Gebäck richtig. Deftige oberhessische Wurstwaren vom Grill fehlen auch nicht.  So sind die in Nidda lebenden Kroaten wieder mit Spanferkel, Hirschgulasch und Cevapcici vertreten, bei der Ahmadiyya-Gemeinde gibt es pakistanische Speisen zu probieren.







Gemeinsam feiern, sich näher kennenlernen, sich an der Vielfalt der Kulturen freuen – das ist das eigentliche Ziel dieses Festes. Alle sind herzlich eingeladen.   

>> Kulturfest Hauptseite

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z

Quicklinks

 

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite

ok