Nach mehr als 23 Jahren wurde Doris Rusche als langjährige Pflegedienstleiterin der Sozialstation Nidda in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Bürgermeister Hans-Peter Seum würdigte in einer kleinen Feierstunde die Verdienste und bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit

 


Für den Ruhestand wünschte er alles Gute und viel Gesundheit. Den guten Wünschen des Bürgermeisters schlossen sich der stellvertretende Fachbereichsleiter Zentrale Dienste Michael Obleser und der Personalratsvorsitzende Gerhard Laertz an.

Doris Rusche absolvierte nach der Schule eine Ausbildung zur Schneiderin. Im Alter von 35 Jahren entschied sie sich noch einmal eine Ausbildung zur Altenpflegerin zu beginnen. Nach einem Praktikum in der Sozialstation Nidda stand für sie fest, dass sie unbedingt in der ambulanten Pflege arbeiten wollte.

Nach einigen Berufsjahren in einem Altenheim erfüllte sich dieser Wunsch am 01.07.1997 mit ihrer Einstellung als Altenpflegerin beim Magistrat der Stadt Nidda. Zum 01.09.2003 wurde sie bereits zur stellvertretenden Pflegedienstleiterin berufen und übernahm am 01.06.2009 die Pflegedienstleitung der Sozialstation, nachdem sie berufsbegleitend eine entsprechende Fortbildung erfolgreich absolviert hat.

„Pflegen mit Herz“ war ihre Philosophie, die sie nach eigenen Angaben mit tollen Arbeitskolleginnen, verständnisvollen Vorgesetzten, liebevollen Patienten und der Liebe zu ihrem Beruf erfolgreich umsetzen konnte. Es gab in den 23 Jahren nicht einen Tag, an dem sie ungern zur Arbeit gefahren sei.

Sie freue sich jetzt auf ihre zweieinhalbjährigen Zwillingsmädchen, für die sie jetzt als Oma gebraucht werde sowie auf mehr Freizeit mit ihrer gesamten Familie.




 

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite