Magistrat besucht neues CURATA-Seniorenwohnzentrum

Der Magistrat der Stadt Nidda hat das neue Seniorenwohnzentrum in der Stadtmitte von Nidda besucht

 

Bei ihrem Ortstermin machten sich die Magistratsmitglieder um Bürgermeister Hans-Peter Seum ein Bild vom derzeitigen Stand der Baumaßnahmen. Die Einrichtung steht kurz vor ihrer Fertigstellung und soll noch im Herbst den Betrieb aufnehmen. Betrieben wird die Einrichtung künftig von der Berliner CURATA-Gruppe, zu der auch schon das Seniorenzentrum in Nidda-Wallernhausen gehört. Somit stehen künftig zwei Seniorenpflegeeinrichtungen in Nidda zur Verfügung.

Einrichtungsleiterin Sabine Schmidt informierte die Magistratsmitglieder über das künftige Angebot der neuen Einrichtung, die kürzlich in einem Namenswettbewerb „Stadtblick“ getauft wurde. Insgesamt 90 Pflegeappartements mit Dusche und WC stehen zum Bezug zur Verfügung. Das „CURATA-Seniorenwohnzentrum Nidda Stadtblick“ bietet seinen zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohnern einen begrünten Innenhof sowie eine begrünte Dachterrasse mit Panoramablick über Nidda.

„Wie haben hohe Ansprüche an die Qualität unserer Pflegeleistungen. Deshalb stellen wir für unsere Häuser ein Team von engagierten und hochqualifizierten Mitarbeitern zusammen“, sagt Sabine Schmidt. Die neue Einrichtung liegt direkt in der Stadtmitte von Nidda und verfügt damit über eine gute Verkehrsanbindung und viele umliegende Einkaufsmöglichkeiten.

Bürgermeister Hans-Peter Seum freut sich auf die bevorstehende Eröffnung der neuen Einrichtung: „Es ist ein Gewinn für unsere Stadt, dass wir in so zentraler Lage eine neue Senioreneinrichtung ansiedeln konnten. Damit gibt es in unserer Stadt künftig zwei Senioreneinrichtungen, die aufgrund ihrer Lage einen ganz eigenen Charakter haben. Für Nidda ist es sehr wichtig, dass für viele Seniorinnen und Senioren eine wohnortnahe Pflege ermöglicht wird“, sagt Hans-Peter Seum.

Zur CURATA Gruppe gehören 23 Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland mit insgesamt rund 1.900 Betten und 1.500 Mitarbeitern. Geschäftsführer der Gruppe sind Dieter Wopen und Professor Thomas Paul. Die Pflegeeinrichtungen werden in privater Trägerschaft geführt. Langfristiges Ziel von CURATA ist es, ein bundesweites Pflegeheimportfolio mit deutschlandweit etwa 5.000 Betten aufzubauen.

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Um unsere Wesite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
ok