Förderprogramm „Lebendige Zentren“

„Städtebauliches Entwicklungsgebiet Schillerstraße“ - Untersuchungen zum Einzelhandel im Fördergebiet starten 

 

Mit der Erarbeitung eines Einzelhandelskonzeptes für das Fördergebiet „Städtebauliches Entwicklungsgebiet Schillerstraße“ im Rahmen des Förderprogramms Lebendige Zentren soll eine wichtige Planungsgrundlage für eine langfristige positive Entwicklung des innerörtlichen Versorgungsstandortes geschaffen werden.

Die Erarbeitung eines solchen Konzeptes ist eine der zahlreichen Maßnahmen, die im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) formuliert wurden und die zu einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung beitragen sollen. Bürgermeister Seum begrüßt die Maßnahme als wichtigen Schritt für die Kernbereichsentwicklung in Nidda.

Ziel des Einzelhandelskonzeptes ist es, Maßnahmen für eine zukünftige Steuerung und Entwicklung des Einzelhandels in der Stadt Nidda - insbesondere im zentralen Versorgungsbereich entlang der Schillerstraße - zu entwickeln. Hierzu gilt es, das vorhandene vielfältige Angebot aus Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben am Standort langfristig zu sichern und zu stärken. Welcher Branchenmix kann zu einer weiteren Attraktivitätssteigerung beitragen? Welchen Fehlentwicklungen gilt es durch geeignete Maßnahmen entgegenzuwirken? Wo bestehen Angebotslücken im Bereich Einzelhandel? Wie kann der innerstädtische Einzelhandel auf Auswirkungen auch des Online-Handels reagieren? Diese und weitere Fragen sollen im Einzelhandelskonzept beleuchtet werden.

Mit der Erarbeitung des Konzeptes, das aus Städtebaufördermitteln finanziert wird, hat der Magistrat der Stadt Nidda die CIMA Beratung + Management GmbH aus Stuttgart beauftragt. Die Mitarbeiter des Unternehmens werden nun in einem ersten Schritt eine umfassende Bestandserhebung vor Ort durchführen. Hierbei erfolgt eine Erfassung der Betriebe und der Leerstände unter anderem nach Branche, Verkaufsfläche und Öffnungszeiten; weiterhin werden Angebotsqualitäten und Nachfragepotenzial ermittelt, ebenso die relevanten Standortfaktoren oder die Wettbewerbslage. 

Auf der Grundlage dieser Erfassungen erfolgt im weiteren Verfahren eine Funktionsanalyse der Einzelhandelssituation, aus der schließlich die erforderlichen Maßnahmen und Zielsetzungen zur Stärkung des Versorgungsstandortes erarbeitet werden.


 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite