Prof. Dr. med. Martin Brück referiert in der Klink Rabenstein

Gesund durch Einbildung – wie wirksam oder schädlich sind Nahrungsergänzungsmittel und homöopathische Arzneimittel?

 

Am Donnerstag, 23. Januar 2020, referiert Prof. Dr. med. Martin Brück, Internist und Kardiologe, langjähriger Chefarzt der Medizinischen Klinik I, Lahn-Dill-Kliniken in Wetzlar, in der Klinik Rabenstein in Bad Salzhausen zum Thema „Gesund durch Einbindung – wie wirksam oder schädlich sind Nahrungsergänzungsmittel und homöopathische Arzneimittel?“. 

Beginn ist um 19 Uhr im großen Vortragsraum. Die Diskussion um Nutzen und Schaden von Nahrungsergänzungsmitteln und homöopathischen Arzneimitteln bleibt aktuell. Nahrungsergänzungsmittel werden in Deutschland von der Hälfte der Frauen und einem Drittel der Männer, die älter als 65 Jahre sind, eingenommen. Sie werden zu den Lebensmitteln gerechnet und beinhalten zumeist Mineralstoffe, Vitamine und Antioxidantien. Am meisten verwendet werden Magnesium, Vitamin D und E. 

Dabei werden teilweise Dosierungen gewählt, die ein gesundheitsschädliches Ausmaß erreichen. Bei einigen Nahrungsergänzungsmitteln ist sogar von einer tendenziell schädigenden Langzeitwirkung auszugehen, da die Sterblichkeit ansteigt. Auch die Homöopathie gewinnt in Deutschland zunehmend an Bedeutung. 

Obwohl wissenschaftliche Belege einer verbesserten Wirksamkeit gegenüber Scheinmedikamenten (Placebos) zumeist fehlen, greifen 60 % der Bundesbürger zu homöopathischen Präparaten. Ungeachtet dieser Angaben gibt es so gut wie keine Studien, die belegen, dass Homöopathie wirkt. 

Im Rahmen des Vortrages möchte Prof. Dr. Martin Brück, Chefarzt der Medizinischen Klinik I des Klinikum Wetzlar Ihnen den Stellenwert von Nahrungsergänzungsmitteln und homöopathischen Arzneimitteln als alternative Behandlungsmöglichkeit zur Schulmedizin darlegen.“ Nach Vortragsende wird Herr Prof. Brück für Fragen zur Verfügung stehen.

Klinikchef Thomas Bruschinsky freut sich auf diesen hoch aktuellen Vortrag, viele interessierte Gäste und die Fortsetzung der erfolgreichen Klinik Rabenstein-Vortragsreihe.  Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten. Auskünfte erhalten Interessierte beim Patientenmanagement unter 06043/806-100 oder info@klinik-rabenstein.de.

Bild: Prof. Dr. med. Martin Brück, Quelle Lahn-Dill-Klinken, Wetzlar

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite

ok