Deutscher Kitapreis 2021 – Sozialdezernentin Becker-Bösch ruft zu Bewerbungen auf

Der seit 2018 jährlich vergebene Deutsche Kitapreis startet in eine neue Bewerbungsrunde für 2021. Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Becker-Bösch ruft Wetterauer Kitas zu Bewerbungen auf

 

Gute Qualität in Kitas wird durch die tägliche Arbeit von Fachkräften bestimmt, ist aber auch das Ergebnis eines verantwortungsvollen Zusammenwirkens von Trägern, kommunalen Akteuren und weiteren Einrichtungen. Aus diesem Grund loben das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern auch im Jahr 2021 den Deutschen Kitapreis aus.

Der Preis geht an Kita-Teams, die gute Qualität kontinuierlich weiterentwickeln – im Zusammenspiel mit ihren Trägern, mit Eltern und mit Akteuren aus dem Umfeld der Kita. Bei der Auswahl werden ganz bewusst nicht nur gute Ergebnisse in den Blick genommen- auch gute Prozesse und die Gegebenheit vor Ort werden berücksichtigt.

Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Becker-Bösch wirbt um Bewerbungen:„ Der Deutsche Kita-Preis würdigt Menschen, die hart daran arbeiten, dass die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft optimal aufwachsen können. Ich kann die Wetterauer Kitas nur dazu aufrufen, sich mit den Kriterien für den Preis auseinanderzusetzen und ihre Bewerbung abzugeben.“



Becker-Bösch

Für Kindertageseinrichtungen und fünf Bündnisse werden mit dem Preis geehrt. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsphase endet am 15.Juli 2020. Weitere Informationen unter www.deutscher-kita-preis.de.

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite