Kreisverwaltung in Zeiten von Corona - Fachdienst Finanzen bewegt Millionen

Haushaltsplanung, Buchhaltung, Bilanzen: die Finanzen des Wetteraukreises sind millionenschwer. Bewegt werden sie vom Fachdienst Finanzen und seinen mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

An den Arbeitsschwerpunkten ändert auch das Coronavirus nichts, mit einer Ausnahme: mehr als die Hälfte der Kolleginnen und Kollegen erledigen einen Teil ihrer Arbeit im Homeoffice.

„Der Fachdienst Finanzen ist systemrelevant“, begründet Fachdienstleiterin Inga Wagner den hohen Homeoffice-Anteil: „Die Auszahlung der sozialen Hilfen muss jederzeit gewährleistet sein, wichtiges Material etwa für den Gesundheitsbereich muss gerade auch in der Krise und bei einem Lockdown beschafft und bezahlt werden können, das sind nur einige Beispiele.“ Mit dem Homeoffice wird das Ansteckungsrisiko reduziert, das gilt besonders für Kolleginnen und Kollegen, die zu einer Risikogruppe gehören. „Außerdem wollen wir die Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Berufstätigkeit in der Zeit der Kita- und Schulschließungen ermöglichen.“

Homeoffice gab es im Fachdienst Finanzen schon vor Corona, allerdings in wesentlich geringerem Umfang als auf dem Höhepunkt der Krise. „Insofern waren viele Funktionen schon getestet. Die Ausweitung hat hervorragend funktioniert“, lobt Fachdienstleiterin Inga Wagner ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Das Zusammenspiel zwischen den Beschäftigten im Büro und denen im Homeoffice funktioniert ausgezeichnet, alle haben sich sehr schnell in die neue Arbeitsweise eingefunden, gehen sehr strukturiert und motiviert mit den geänderten Bedingungen um, und auch die Telefonkonferenzen laufen konzentriert ab.“ Freilich fließt im persönlichen Kontakt natürlich noch mehr ein, deshalb ist es gut, Präsenzzeiten zu haben und sich auch einmal weiter auszutauschen – gerade in der Krise.

An den Arbeitsschwerpunkten hat auch Corona nichts geändert. Alles läuft vollumfänglich, qualitätsgesichert und termingerecht weiter – auch unter den Bedingungen der Krise. Der Fachdienst Finanzen ist zuständig für die Haushaltsplanung, die Buchhaltung und Bilanzierung sowie die Steuern. Eine wichtige Rolle spielt das Forderungsmanagement – vom Mahnwesen bis zur Vollstreckung. „Mit der Liquiditätsplanung stellen wir sicher, dass der Wetteraukreis jederzeit zahlungsfähig ist. Wir legen Gelder an und nehmen bei Bedarf Fördermittel in Anspruch oder Kredite auf. Damit refinanzieren wir zum Beispiel die großen Bau- und Infrastrukturprojekte. Wir wickeln den gesamten Zahlungsverkehr ab“, erläutert Inga Wagner.

Die Planung für den Haushalt 2021 wird nicht einfach werden, davon geht die Fachdienstleiterin aus. nEs wird noch einige Zeit dauern, bis eine verlässliche Prognose zur künftigen Einnahmensituation gegeben werden kann. Offizielle Steuerschätzungen, die die Auswirkungen der Corona-Krise beinhalten, liegen derzeit noch nicht vor, die kommunalen Verbände gehen aber schon von erheblichen Einbrüchen bei der Gewerbesteuer aus. Auf der Ausgabenseite ist noch offen, wie stark die Belastungen insbesondere im Sozialbereich sein werden oder die Kosten im Gesundheitsbereich. „Die Frage nach den finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise ist für unsere Arbeit ganz zentral“, sagt Inga Wagner. Das Land, die Landkreise und die Kommunen – unterstützt durch ihre Verbände - arbeiten gemeinsam daran, das genaue Ausmaß der finanziellen Folgen zu erheben und Lösungsansätze zu entwickeln. Zuerst ging es darum, die Liquidität sicher zu stellen, jetzt folgt der Austausch über längerfristige Maßnahmen. Inga Wagner ist verhalten optimistisch: „Der Wetteraukreis war vor der Krise finanziell gut aufgestellt. Dies hilft uns in der aktuellen Situation sehr.“


Optimistische Farben: Inga Wagner in ihrem Büro mit ihrem Lieblingsbild. Eine Künstlerin aus der Ukraine hat es gemalt.












 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite

ok