Osteoporose und Abbau der Muskelmasse und –kraft im Alter. Was steckt dahinter und was kann man tun?

Am Donnerstag, 17. Oktober 2019, referiert Universitätsprofessor Dr. med. Uwe Lange, Campus Kerckhoff der Universität Gießen im Heilbad Bad Salzhausen zu diesem Thema um 19 Uhr im großen Vortragsraum der Klinik Rabenstein

 

Im Vortrag wird zunächst auf die Aufgaben des Knochens eingegangen. Anschließend wird die Thematik Osteoporose („Knochenschwund“) mit Risikofaktoren, Diagnostik beleuchtet und was Bewegungsarmut am Knochen und den Muskeln bewirkt.

Neben den derzeit eingesetzten Medikamenten gegen die Osteoporose wird auch berichtet, was man selber gegen die Osteoporose tun kann. U. a. werden Lebensmittel mit hohem Gehalt an Kalzium und Vitamin D vorgestellt sowie neue Forschungsergebnisse zu einem speziellen Osteoporose-Training aus der Arbeitsgruppe von Univ.-Prof. Dr. Lange.

Rabenstein-Chef Thomas Bruschinsky freut sich auf diesen hochinteressanten Vortrag und erwartet eine große Anzahl an  interessierten Gästen.  Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten. Auskünfte erhalten Interessierte beim Patientenmanagement unter Telefon: 0 60 43/806-100 oder info@klinik-rabenstein.de


 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Mit Cookies ermöglichen wir Ihnen die optimale Nutzung unserer Website. Mehr erfahren Sie auf unserer Datenschutzseite

ok