Residenz Parkhöhe eröffnet in Kürze

Ehemalige Römerwall-Klinik nun Seniorenpflegeeinrichtung

 

In Kürze wird in Bad Salzhausen die Seniorenpflegeeinrichtung „Residenz Parkhöhe“ eröffnet. Die Geschäftsführerin, Frau Assunta Piccolo, hatte aus diesem Grund kürzlich Niddas Rathauschef und Vertreter des Ortsbeirates Bad Salzhausen zu einer Besichtigung eingeladen und über Details zu der geplanten Einrichtung berichtet.

Die Einrichtung biete Platz für 150 Bewohner im Bereich der vollstationären Pflege für die Pflegegrade 1 - 5, davon stehen im beschützten Bereich 46 Plätze für an Demenz erkrankte Menschen, die zu einer Hinlauftendenz neigen, zur Verfügung. Der laufende Betrieb wird zunächst für einen Teilbereich eröffnet. Bis Ende des Jahres werden dann alle Bereiche fertig gestellt und bezugsfertig sein.

Die Geschäftsführerin, Frau Assunta Piccolo, hat einschlägige Erfahrung bei der Leitung von Einrichtungen dieser Größe. So betreibt sie seit 20 Jahren in Bad König ein Alten- und Pflegeheim mit 200 Bewohnern und in Günterfürst bei Erbach eine Einrichtung für
chronisch Kranke mit 50 Plätzen. Mit dem Eigentümer des Gebäudes, dem Unternehmer Rolf Scholz, verbindet sie eine mehr als 30-jährige vertraute Zusammenarbeit. „Wir freuen uns, nun endlich die Residenz hier in Bad Salzhausen eröffnen zu können. Uns ist es wichtig, schnell ein Teil dieses wunderschönen Örtchens zu werden“, verweist sie auf ihre Verbundenheit zu Bad Salzhausen. „Ich habe schon erste Kontakte zu ortsansässigen Unternehmen aufgenommen. Ich möchte für die logistische Anbindung unseres Hauses vorwiegend heimische Lieferanten beauftragen“.

Auch innerhalb des Hauses soll sich die nähere Umgebung widerspiegeln. So erhalten die Wohnbereiche des weiträumigen Areals Namen wie „Römerwall“, „Kurpark“, „Skulpturenpark“ oder „Zur Salzwiese“. Für den 5. Wohnbereich wird noch ein passender Name gesucht. Für Vorschläge sei sie offen und würde sich freuen, wenn Ideen bei ihr oder der Stadtverwaltung eingereicht würden.

Niddas Bürgermeister, Herr Hans-Peter Seum, beglückwünschte Frau Piccolo zu ihrer Standortentscheidung. „Die Einrichtung fügt sich nahtlos in das Leistungsportfolio unseres Kurortes ein und wird nicht nur qualifizierte Arbeitsplätze in die Region bringen, sondern durch die Bewohner und die Besucher weiter für eine Belebung Bad Salzhausens sorgen“, so Herr Seum. Frau Assunta Piccolo hob ausdrücklich die gute Aufnahme und die Unterstützung durch die Mitarbeiter des Rathauses hervor. So setzt sie auch bei der nun anstehenden Personalakquise auf die Unterstützung der lokal vernetzten Partner.

In der Einrichtung werden etwa 80 Vollzeit- und 20 Teilzeitstellen in den Bereichen Soziale Dienste, Pflege, Küche, Reinigung und Hauswirtschaft geschaffen. Interessierte Bewerber können sich ab sofort unter der E-Mail-Adresse:

bewerbung@residenz-parkhoehe.de

an die Einrichtungsleitung wenden. Anmeldungen für Bewohner der neuen Einrichtung haben unter der gleichen Adresse ab dem Monat Juli die Möglichkeit, sich registrieren und auf der Warteliste vermerken zu lassen.

Abschließend weist die Geschäftsführerin, Frau Assunta Piccolo, darauf hin, dass die interessierte Öffentlichkeit zeitnahe die Gelegenheit zur Besichtigung haben wird.



 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Um unsere Wesite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
ok