Ende dieses Monats geht eine weitere Mitarbeiterin der Stadtverwaltung in den Ruhestand

Standesbeamtin Gisela Ullrich hat nach 37 Jahren im öffentlichen Dienst die Altersgrenze erreicht und wird sich fortan um ihre Familie und insbesondere ihre drei Enkel kümmern

 

Schon 1970 hatte Gisela Ullrich ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Gedern begonnen und war danach in verschiedenen Abteilungen tätig. Von 1975 bis 1978 absolvierte sie die Ausbildung für den mittleren Dienst und wurde 1979 zur Standesbeamtin bestellt.

Von 1982 bis 1993 widmete sie sich der Erziehung ihrer drei Töchter und half im Büro ihres als Gerichtsvollzieher tätig gewesenen Ehemanns aus. 1993 begann sie dann in der Stadtverwaltung Hirzenhain zu arbeiten und wechselte 1995 wieder zur Stadt Gedern.

Um noch länger ihrer so geschätzten Arbeit als Standesbeamtin nachgehen zu können, wechselte sie im Mai 2017 nochmals zur Stadtverwaltung Nidda und half hier bei uns die Elternzeit einer Kollegin zu überbrücken. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde sie nun im Kreise der Kolleginnen und Kollegen von Bürgermeister Hans-Peter Seum und Ersten Stadtrat Reimund Becker in den Ruhestand verabschiedet.

 

Unser Bild: Erster Stadtrat Reimund Becker, Fachbereichsleiterin Christine Keil, Gisela Ullrich, Ann-Christin Weinthäter, Winni Müller und Hans-Martin Kaiser vom Niddaer Standesamt

 
 
Adresse Rathaus

Stadtverwaltung Nidda
Wilhelm-Eckhardt-Platz
63667 Nidda
Tel.: 0 60 43/80 06-0
E-Mail: info(at)nidda.de
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Leistungen A-Z
Elektronische Dienste

Um unsere Wesite für Sie optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
ok