Foto Rathaus Eingang

Neue Kneipp-Anlagen im Unteren Kurpark Bad Salzhausen

Bis Mitte dieses Jahres entsteht ein Natur-Tretbecken im Salzbach, Höhe Wasserrad. Die Arbeiten dazu beginnen bereits in der ersten Maiwoche.

Ein weiteres Kneipp-Tretbecken südlich der Schwefelquelle kann nun – mit unterschiedlichen Wassertiefen für Erwachsene und Kinder, ebenfalls gebaut werden. Ein notwendiges hydrogeologisches Gutachten hat die Unbedenklichkeit für den Standort erbracht. Der wasserrechtliche und der denkmalschutzrechtliche Genehmigungsantrag sind eingereicht.

Dieses Becken wird versorgt mit Frischwasser aus dem Landgrafenteich, wodurch Trinkwasser geschont wird.

Die Planung der Kneipp-Anlagen hat die Landschaftsarchitektin Anette Schött, Büdingen, übernommen, die auch die Bauausführung überwacht.

Voraussichtlich im Sommer/Herbst 2022 kann mit dem Bau dieser großen Kneipp-Anlage begonnen werden. Wir hoffen, dass unser eingereichter EFRE-Antrag mit einer Förderhöhe von 50% noch im Mai positiv beschieden wird.

Im Zuge dessen wird der denkmalgeschützte Pavillon der Schwefelquelle (Baujahr 1960/61) mit saniert werden. In seinem Innern werden zwei Kneipp-Armbecken eingebaut und ein Speibecken für die Gurgeltherapie mit Schwefelquellwasser reaktiviert werden. Verantwortlicher Architekt hierbei ist Hans Pröscher, Schotten.